Pflegehinweis / Schließzylinder

Wichtiger Pflegehinweis für Schließzylinder

Schließzylinder dürfen Sie also keinesfalls mit verklebenden, verharzenden oder
oxydationsfördernden Ölen behandeln, auch das altbekannte Graphitpuder hat schon lange ausgedient und ist heute als Pflegemittel ungeeignet.

Präzisionszylinder sollten nicht mit Graphit behandelt werden. Eine Kombination mit Öl oder anderen Mitteln ist in aller Regel "tödlich" für den Schließzylinder. Es kommt zur Verklebung der angewandten Mittel. Eine nachträgliche Entfernung ist ohne Demontage nicht möglich.

Daher empfehlen wir Ihnen das BKS-Pflegespray, besonders geeignet für die Pflege von Schließzylinder, Schlössern u. Fensterbeschlägen, harz und säurefrei.
 
Für eine einwandfreie Schließung beachten Sie unsere Pflegetipps für Zylinder.
Die richtige Pflege macht’s: So schließt Ihr Zylinder problemlos:

 
  1. Bauen Sie den Türzylinder nicht gewaltsam ein.
  2. Achten Sie aus Sicherheitsgründen darauf, dass der Zylinderüberstand max. 3 mm über den Türbeschlag beträgt (lt. DIN).
  3. Verwenden Sie vorzugsweise einbruchhemmende Türbeschläge.
  4. Schließen Sie nur mit unbeschädigten Schlüsseln auf und zu.
  5. Führen Sie den Schlüssel stets bis zum Anschlag ein.
  6. Drehen Sie den Schlüssel nie gewaltsam herum.
  7. Öffnen Sie die Tür mit dem Türgriff, nicht durch Ziehen des gedrehten Schlüssels.
  8. Lassen Sie den Schlüssel nicht permanent im Schloss stecken; das belastet den Zylinder.
  9. Pflegen Sie den Zylinder von Zeit zu Zeit mit dem BKS-Pflegespray.
  10. Verwenden Sie kein Öl.